Gravis und Roland Sound unter DOSBox

Wer Anleitungen zu Hard- oder Software hat, bitte hier rein. Bei Scans bitte Copyright beachten!
Antworten
Benutzeravatar
Löwe
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 25. Februar 2014, 17:25

Gravis und Roland Sound unter DOSBox

Beitrag von Löwe » Samstag 5. Juli 2014, 22:41

Die meisten von uns dürften in den seligen DOS-Zeiten den Sound am PC aus einem der diversen SoundBlaster-Modelle erlebt haben und auch heute ist der Emulator DOSBox auf dieses System zugeschnitten. Es gab aber auch andere, exklusivere und vor allem teurere Soundkarten, die den meines Erachtens eher etwas blechern klingenden Sound der SB-Modelle teilweise bei Weitem übertrafen.
Zwei davon sind Gravis Ultrasound und Roland LAPC-I bzw. MT-32. Weniger bekannt dürfte sein, dass man diese auch in DOSBox einbinden und somit besseren Sound genießen kann; vorausgesetzt natürlich, die jeweiligen Spiele unterstützen eine der Karten.

Für GUS:
Ich benutze das recht praktische Frontend D-Fend, wo unter Sound GUS aktiviert werden kann. Das funktioniert aber nicht, solange die entsprechenden GUS-Files fehlen. Diese lassen sich allerdings leicht im Netz finden, wenn man die zwei entsprechenden Schlüsselwörter dieses Absatzes miteinander kombiniert ;-)
Anschließend muss nur noch der Pfad des Folders in D-Fend angegeben werden, zB C:\ULTRASND, wobei zu bedenken gilt, dass das von DOSBox gemountete Laufwerk C: einem anderen auf der Platte entprechen kann.

Für Roland:
Hier gestaltet sich das Ganze etwas komplizierter, da meines Wissens die Standardversion von DOSBox keine Unterstützung für Roland hat. Benutzt werden sollte demnach eine Spezialversion (am besten ohne Frontend) und auch der Roland-Treiber MUNT muss installiert werden.
ykhwong.x-y.net
http://sourceforge.net/projects/munt/
Des Weiteren werden noch die Roland MT-32 ROM Files benötigt, die sich wie bereits oben beschrieben finden lassen und ins DOSBox-Verzeichnis kopiert werden.
In der DOSBox Configuration Datei nun "mididevice=default" zu "mididevice=mt32" ändern und optional für optimierten Klang noch "mt32.reverb.mode=0" und "mt32.reverb.level=5".

Damit sollte nun einem gehobenen Klangerlebnis mit zahlreichen alten DOS-Spielen nichts mehr im Wege stehen! :cool:
Listen mit Spielen, die GUS bzw. Roland unterstützen, finden sich hier:
http://www.gravisultrasound.com/files/d ... /GLIST.TXT
http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_MT ... uter_games
0 x

Antworten